TV Jahn Brachbach e.V.

Sport- und Turnverein seit 1908.

 Sport ist nicht dein Ding?

Komm unverbindlich vorbei und wir überzeugen Dich vom Gegenteil!

Bei unserem vielseitigen Programm ist für jeden was dabei!

HomeVerein

Geschichte

 

 

1908 Die Gründung des Vereines

Am 01.09.1908 trafen sich 45 Sportbegeisterte in der Gaststätte Schuster (später Gaststätte Dietermann)
und gründeten den Turnverein „Jahn“ 1908 Brachbach. Die ersten Turngeräte wurden von dem damaligen
Brachbacher Wirt  Peter Schuster dem Verein zur Verfügung gestellt.
 Zum 1. Vorsitzenden wurde Johann Stark aus Büdenholz gewählt.
Die Mitgliederzahlen bewiesen, dass das Turnen schon damals großen Zuspruch fand,
denn 1912 hatte der Verein bereits 140 Mitglieder.

1913 Gründung der Faustballabteilung

 

1914 Der erste Weltkrieg und die Nachkriegsjahre

Nach Ausbruch des 1. Weltkrieges 1914 wurden viele Turner eingezogen, so dass der Turnbetrieb nur mit Schwierigkeiten aufrecht erhalten werden konnte. Die ersten Nachkriegsjahre waren für den Turnverein sehr schwierig, galt es doch Hungersnot, Inflation und Arbeitslosigkeit zu überwinden. Doch auch diese Probleme konnte das Vereinsleben nicht aufhalten.

 

1916 –1919 1. Vorsitzende: Josef Utsch

 

1919-1923 1. Vorsitzende: Franz Pfeifer

1920 Die erste Vereinsfahne wird geweiht

1923-1925 1. Vorsitzende: Franz Wolf

1925-1928 1. Vorsitzende: Otto Euteneuer

 

1926 Gründung des Tambourkorps

Im Jahre 1926 wurde das Tambourkorps als weitere Abteilung des Turnvereines gegründet.

Erster Stabführer war Edmund Langenbach.

1928-1930 1. Vorsitzende: Josef Hellinghausen

1930-1939 1. Vorsitzende: Otto Euteneuer

1932 Kauf einer eigenen Halle scheiterte

Bei der Jahreshauptversammlung am 31.01.1932 wurde beschlossen, die Spalthalle auf dem Findling zu kaufen
und als Turnhalle umzubauen. Dies scheiterte jedoch an den finanziellen Möglichkeiten des Vereins.

1933 Das 25-jährige Jubiläum in einer schwierigen Zeit

Das 25-jährige Jubiläum konnte am 06. August 1933 gefeiert werden. Ein Festzug ging vom Lokal Dietermann zur Kreuzbuche, wo man Tische und Stühle aufgestellt hatte. Unter Beteiligung aller Ortsvereine sowie der Bezirksriege wurde ein schönes Programm mit Gesangs- und Turnvorführungen geboten. Abends wurde nach den Klängen der Feuerwehrkapelle das Tanzbein geschwungen

 

1938 Deutsches Turnfest 1938 in Breslau

Am Deutschen Turnfest 1938 in Breslau nahm Adolf Weber teil und kehrte als Sieger heim.
Nach Ausbruch des 2. Weltkrieges 1939 wurden nur noch selten Versammlungen abgehalten und das

Turnen musste ganz eingestellt werden, da fast alle zum Militär eingezogen waren.

 

1939-1941 1. Vorsitzende: Josef Pfeifer

1941-1959 1. Vorsitzende: Otto Euteneuer

1950 Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes nach dem zweiten Weltkrieg

Die erste Versammlung nach dem Krieg wurde am 20.05.1950 abgehalten.
Versammlungen und Turnstunden waren bis zu dieser Zeit durch die Militärregierung verboten.
Nun wurde auch mit dem Turnbetrieb wieder begonnen. Als im Mai 1951 dem Turnverein „Jahn“ der Saal

gekündigt wurde, fanden die Turnstunden auf Einladung der TuS Germania Mudersbach in dessen Halle statt.
Die monatlichen Versammlungen wurden in der Gastwirtschaft Felix Utsch abgehalten.
Am ersten großen Landesturnfest nach dem Krieg, das in Neuwied stattfand,

nahmen 6 Turner des Vereins teil. In den 50er Jahren zählten Alfons Pfeifer und Bernhard

Baumeister zu den erfolgreichsten Leichtathleten des Vereins.

 

1952 Planung und Bau der eigenen Turnhalle

Die ersten Besprechungen über den Bau einer Turnhalle wurden bereits 1952 aufgenommen.

Im Jahre 1955 war es dann endlich soweit, am 15. Juni 1955 der Grundstein gelegt. Bauplaner der Turnhalle war das Vereinsmitglied Pius Pfeifer.

Der Turnhallenbau wurde von den Mitgliedern in Eigenleistung erstellt. Das Richtfest wurde am 26. September 1955 gefeiert und am 19. Oktober 1958 konnte die Halle feierlich eingeweiht werden.

Aufgrund der eigenen Halle stiegen die Mitgliederzahlen und es konnten auf Turnfesten manche Siege errungen werden. Die Turnhalle wurde fast täglich von der Volksschule Brachbach

mitbenutzt, so dass auch seitens der Schule ein optimaler Sportunterricht erfolgen konnte.

 

1958 Das 50-jährige Jubiläum des Vereines

Das 50-jährige Jubiläum feierte man vom 05. – 09. Juni 1958, wobei Turnriegen aus Eiserfeld, Niederschelden, Wehbach und Brachbach dem Fest einen würdigen Rahmen gaben. Zum ersten Mal trat bei diesem Fest der neu gegründete Spielmannszug unter der Leitung von Theo Heun mit Erfolg an die Öffentlichkeit. Mit der Gauehrennadel wurden Adolf Weber und Felix Utsch ausgezeichnet.

 

Die Breitenarbeit des Turnvereins wurde gut aufgenommen und so konnte in 1959 eine Tischtennis- und Skiabteilung gegründet  werden. In 1959 nahm der Spielmannszug und 19 Turnerinnen und Turner am

Landesturnfest in Koblenz teil.

 

1959-1965 1. Vorsitzende: Paul Mescheder

1961 Erster Wettkampf der Prellballabteilung

Im Jahre 1961 trat der Spielmannszug zum ersten Mal mit Fanfarenbläsern auf. Der Spielmannszug war immer dabei,

wenn es galt, den Verein in der Öffentlichkeit zu vertreten.

Unter der hervorragenden Leitung von Theo Heun hatte sich der Spielmannszug schnell zu einem guten Klangkörper

entwickelt und war weit über die Grenzen der Heimat bekannt.

Ebenfalls im Jahre 1961 nahmen die Prellballspieler erstmals an Wettkämpfen teil und konnten bei den Gaumeisterschaften beachtlich mithalten.

1963 Adolf Weber erhält die Ehrennadel des deutschen Turnerbundes

Aufgrund seiner turnerischen Verdienste wurde Adolf Weber im April 1963 mit der Ehrennadel des Deutschen

Turnerbundes ausgezeichnet. Beim Deutschen Turnfest 1963 in Essen nahm der

Verein mit 6 Turnern sowie dem Spielmannszug teil. Die Prellballer, die ab 1961 den Sport als Wettkampfsport betrieben, errangen 1965 in der Männerklasse II die Vize-Gaumeisterschaft sowie die Vize- Landesmeisterschaft.

 

1965-1975 1. Vorsitzende: Adolf Weber

1966 Tischtennisabteilung nimmt Meisterschaftsspielbetrieb auf

Die Tischtennisabteilung nahm 1966 unter der Leitung von Heinz Schäfer erstmals an Meisterschaftsspielen teil. Ebenfalls in 1966 konnten die Prellballer weitere Erfolge erringen. So wurde in der Männerklasse II die Gaumeisterschaftgewonnen. Dieser Erfolg berechtigte zur Teilnahme an den Landesmeisterschaften. In der Gaumeisterbesetzung wurde

nach harten Kämpfen zum ersten Male die Landesmeisterschaft gewonnen, die wiederum zur Teilnahme an den Südwestdeutschen Meisterschaften berechtigte. Hier holte unsere Prellballmannschaft als Vertreter des Turnverbandes Mittelrhein einen beachtlichen 5. Platz.

1968 60 Jahre TV Jahn Brachbach und erster Auftritt der Rhönradabteilung

Vom 29. Juni bis 1. Juli 1968 feierte der Verein sein 60-jähriges Bestehen.
Im Jahre 1969 hatten die Rhönradturner ihren ersten Auftritt.  Die vereinseigene Halle wurde im gleichen Jahr um einen

Geräte- und Duschraum erweitert. Paul Becker wurde 1971 für seine Verdienstedie Gau-Ehrennadel verliehen.

 

1973 Deutsches Turnfest in Stuttgart

Am Deutschen Turnfest in Stuttgart 1973 war der Verein mit 15 Turnerinnen und Turnern vertreten. 1974 beim Landesturnfest in Konz vertraten 24 Teilnehmer unseren Verein. In diesem Jahr wurde erneut mit dem Handballsport begonnen.

1975-2010 1. Vorsitzende: Felix Weber

1975 Erster internationaler Volkswandertag in Brachbach

Der erste Internationale Volkswandertag wurde 1975 mit über 2000 Teilnehmern in Brachbach ausgetragen.

1978 Das Jahr der Rhönradabteilung / Deutsches Turnfest in Hannover

1978 war für die Rhönradabteilung das erfolgreichste Jahr seit ihrem Bestehen. Sie stellte bei den Mittelrheinmeisterschaften in der Jugend- und Schülerklasse alle ersten Sieger.

Hildegard Utsch war in den Jahren 1973 bis 1980 immer auf den vordersten Plätzen des Turnverbandes-Mittelrhein zu finden.

17 Turnerinnen und Turner nahmen am Deutschen-Turnfest 1978 in Hannover teil.

 

 

1979 Landesturnfest in Sobernheim

Am Landesturnfest 1979 in Sobernheim nahmen 27 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Turnvereins teil. In diesem Jahr wurde Adolf Weber die silberne Ehrennadel des Kreises und Felix Weber die bronzene Ehrennadel des Sportbundes Rheinland verliehen. Bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften 1979 wurde Karl Pracht Kreismeister.

1983 75 Jahre TV Jahn Brachbach

Am 16.12.1982 erhielt Felix Weber die bronzene Ehrennadel des Kreises Altenkirchen. Vom 27. bis 29. Mai 1983 konnte der Turnverein sein 75.jähriges Bestehen feiern. Der Spielmanns- und Fanfarenzug, der seit 1972 unter der Leitung von Werner Göbel stand, feierte gleichzeitig seinen 25. Geburtstag. Zu  dieser Zeit bestand das Angebot des TV bereits aus 14 verschiedenen Sportarten.

 

1986 14. Internationaler Wandertag mit 2.200 Teilnehmern

Am 31.12.2006 waren 446 Mitglieder im Turnverein Jahn angemeldet. Es wurde Sport in 16 verschiedenen Abteilungen betrieben. Im Rahmen der Vereinsgemeinschaft wurde in diesem Jahr in der Vereinsturnhalle unter Mitwirkung des MGV Büdenholz ein Tanz in den Mai durchgeführt.
An den 14. internationalen Volkswandertagen nahmen 2.200 Personen teil.
Auch in diesem Jahr waren Arbeiten an der Halle notwendig. Diese wurden zum Großteil von Mitgliedern des Vereines geleistet. So wurde der Zaun hinter der Halle komplett erneuert, und ein neuer Abfluss bis in die Straße zu den Eichen verlegt.

1987 Enormer Mitgliederzuwachs im Jahre 1987

Vom 31. Mai bis 7. Juni 1987 nahm der TV Jahn mit 10 Personen am Deutschen Turnfest in Berlin teil. Der TV Jahn bestritt das Endspiel der Sportwoche des SC 09 Brachbach und wurde 1. Sieger. Im Vereinspokalschießen des Schützenvereines konnte die Damenmannschaft des TV Jahn den ersten Platz erringen.

Im Oktober wurde die Heizungsanlage der Turnhalle nicht mehr zugelassen. Es musste umgehend eine neue Heizung eingebaut werden.

Im Jahre 1987 konnte der TV Jahn einen enormen Mitgliederzuwachs erreichen.

Zum 31.12. 1987 waren 244 männliche und 278 weibliche Personen (522) gemeldet. Somit einen Zuwachs von 76 Mitglieder in einem Jahr.

1988 80 Jahre TV Jahn Brachbach

Der erste Vorsitzende Felix Weber wurde mit der silbernen Verdienstnadel des DVV geehrt. Vom 02. bis 05. Juni 1988 nahmen vom TV Jahn und dem Spielmannszug am Landesturnfest in Neuwied 38 Personen aktiv teil.

Unter dem Motto 80 Jahre TV Jahn Brachbach wurden von der Tischtennisabteilung vom 10. – 15.10.1988 erstmalig ein Ortspokalturnier mit reger Teilnahme der Brachbacher Ortsvereine durchgeführt. Diese Veranstaltung wurde ab diesem Jahr zum festen Termin im Brachbacher Vereinsleben.

 

Ebenso wurden in diesem Jahr die Kreismeisterschaften im Mädchenturnen ausgerichtet.

Unsere Leistungsriege wurde 1. Sieger.

Die Volkswandertage erbrachten immer noch eine Beteiligung von ca. 2000 Wanderern. Die Einnahmen aus dieser Veranstaltung stellten einen erheblichen Teil der Einnahmen des TV Jahn dar.
Die neue Heizungsanlage, die mit 5.500,00 DM bezuschusst worden war, konnte in Betrieb genommen werden.

1989 Rekordbeteiligung beim Tischtennisturnier der Ortsvereine

Das letzte Volksfest im Rahmen der Vereinsgemeinschaft Brachbach fand vom 19.-21.Mai

statt. Auch hier war der Verein aktiv beteiligt.

Am 4. 11.1989 richtete der TV Jahn das Kreisalterstreffen aus. Unter reger Teilnahme der benachbarten Turnvereine konnte die Veranstaltung nach einem gemütlichen Beisammensein in der Bärenschenke als gelungen betrachtet werden.

Der Verein hat zur Zeit 570 Mitglieder, 18 Übungsleiter und 14 Abteilungen.

Das Tischtennisturnier kommt dermaßen gut bei den Ortsvereinen an, dass in diesem Jahr 36 Mannschaften gemeldet wurden.

1990 Gründung der Tischtennis - SG TV Brachbach – DJK Mudersbach

Seit 1985 ist die Tischtennisabteilung die stärkste Gruppe in unserem Turnverein. In 1990 schlossen sich die Tischtennisabteilungen des TV „Jahn“ Brachbach und der DJK Mudersbach zu einer Spielgemeinschaft zusammen. Um insbesondere die Jugendarbeit zu optimieren wurde dieser Schritt von den beiden Abteilungsleitern Burkhardt Althans ( TV Jahn ) und Martin Farnschläder ( DJK ) vorbereitet und von den Vorständen dann abgesegnet. Seit dieser

Zeit konnte die TTSG eine Vielzahl von Meistertiteln, Pokalsiegen, Aufstiegen und

Einzelerfolgen verzeichnen. Die TTSG ist eine der größten Tischtennisgruppen im Kreis Altenkirchen und stellt Schüler-, Jugend-, Damen- und Herrenmannschaften von der 3. Kreisklasse bis hin zur Kreisliga.

 

Im Jahre 1990 besuchte der Spielmannszug zum ersten Mal die Brachbacher Partnergemeinde La Membrolle. Mit 23 Spielleuten waren konzertante Auftritte, Aufspielen in verschiedenen Ortsteilen und Unterhaltungsmusik beim Seefest

angesagt. Die Spielleute, die ein paar wundervolle Tage in La Membrolle verbracht hatten, hinterließen einen bleibenden Eindruck ihres Könnens, sodass gleich eine weitere Einladung erfolgte.

 

1991 Rhönradabteilung richtet die Kreismeisterschaften aus

Im Jahre 1991 wurden die Kreismeisterschaften im Rhönradturnen durch unsere Rhönradabteilung ausgerichtet. Die hervorragend organisierte Veranstaltung fand regen Zuspruch. Unsere Rhönradmädchen konnten fast alle ersten Plätze belegen. Auch bei den Gaumeisterschaften konnten hervorragende Plätze belegt werden.

Am 25. Mai 1991 nahmen am Rheinland-Pfalz-Tag 20 Frauen unseres Vereines teil.

Für das Tischtennisturnier der Ortsvereine haben sich für dieses Jahr 38 Mannschaften angemeldet. Bei der Sportwoche belegt die Mannschaft des TV Jahn den ersten Platz.

 

1992 Familientag unter den Eichen

Im Jahre 1992 musste der Turnhallenkamin saniert werden. Für den Erhalt der vereinseigenen Halle müssen in jedem Jahr anfallende Kosten aus dem Budget zur Verfügung gestellt werden.

Die Wandertage wurden in diesem Jahr noch von ca. 2000 Teilnehmer besucht, wobei die Zahlen eher rückläufig sind.

Der Familientag unter den Eichen fand sehr regen Zuspruch und wurde von allen Abteilungen des Vereins mit getragen.

1993 85 Jahre TV Jahn Brachbach
Beim Rheinland-Pfalz-Turnfest in Trier war der Spielmannszug des TV Jahn vier Tage voll im Einsatz und die ebenfalls teilnehmende Rhönradabteilung konnte bei den Rheinland- Pfalz-Meisterschaften hervorragende Plätze belegen.

Desweiteren wurden in diesem Jahr auch umfangreiche Arbeiten an der Vereinsturnhalle vorgenommen. So erhielt die Eingangsfront komplett neue Fenster. Der Anbau wurde wärmegedämmt und die Verkleidung in der Turnhalle wurde mit stabilen Leisten neu abgedeckt.

Am 25. und 26.09.1993 wurde das 85-jährige Stiftungsfest mit Kommers und Frühschoppen unter reger Beteiligung durchgeführt. Der Kommersabend wurde durch diverse Vorträge unterhaltsam gestaltet.

Der Spielmannszug konnte zum 35-jährigen das Blasorchester Mehrbachtal und an zwei Tagen den Spielmannszug des TV Betzdorf begrüßen.

1994 Aufstieg der ersten Tischtennismannschaft in die 1. Bezirksliga

Die Tischtennisabteilung erreichte in diesem Jahr zwei Meistertitel. Der Aufstieg der ersten Herrenmannschaft in die
1. Bezirksliga kann wohl als einer der größten Erfolge der Abteilung gewertet werden. Die 3. Mannschaft stieg in die Kreisliga auf. Mit Sicherheit auch ein Ergebnis der 1990 gegründeteten Spielgemeinschaft.

Tischtennis – Abteilungsleiter Burkhardt Althans wurde für seine seit 1986 andauernde Tätigkeit als Übungsleiter, Abteilungsleister, Verbandsschiedsrichter und Staffelleiter mit dem Verbandsehrenbrief und der silbernen Verbandsehrennadel des Tischtennisverbandes Rheinland ausgezeichnet.

Vom 15. - 22.5.1994 nahm der TV Jahn Brachbach am Deutschen Turnfest in Hamburg teil. Der Spielmannszug war eine ganze Woche voll im Einsatz.

1995 3. Platz der Prellballabteilung bei den Landesmeisterschaften

In diesem Jahr konnte die Prellballabteilung an den Landesmeisterschaften teilnehme und belegte einen hervorragenden 3. Platz.

Mit dem Ortsgemeinderat und einigen Freunden der Partnerschaft besuchte der Spielmannszug zum zweiten Mal La Membrolle, die Partnergemeinde von Brachbach. Für die Musikerrinnen und Musiker des Spielmannszuges waren es einige ereignisreiche Tage, bei denen vier Auftritte absolviert wurden.

1996 525 Jahrfeier in Brachbach

Das herausragende Ereignis dieses Jahres war die 525- Jahrfeier in Brachbach. Hier kann man nicht einzelne Abteilungen erwähnen, der ganze TV Jahn hat sich an allen Festtagen vom 13. – bis 15.09.1996 von der Kommersmitgestaltung über Festzug, Frühschoppen, Arbeitsleistungen usw. voll eingesetzt.

1997 Kreismeisterschaften 1997

Bei den Kreismeisterschaften konnten die Turner- und Turnerrinnen erste, zweite und dritte Plätze belegen, ebenso beim Kreiskinderturnfest, an dem wir 45 Teilnehmer stellten.

 

1998 Feier des 90-jährigen Jubiläums des Turnvereines

Vom 08. - 15.06.1998 war der TV Jahn Brachbach beim Deutschen Turnfest in München vertreten. Der Spielmannszug war täglich zu verschiedenen Einsätzen eingeteilt. Für alle Teilnehmer ein herrliches Erlebnis.

Das 90 jährige Bestehen des TV Jahn und das 40-jährige Bestehen des Spielmannszuges fanden am 18.- und 19.09.1998 in der Mehrzweckhalle statt. Der Kommers wurde traditionell mit den Brachbacher Vereinen und den Gastvereinen bestritten. Anschließend spielte der Musikverein Lyra zum Tanz auf.

Der bunte Abend wurde mit internationalen Turnassen und der SKV- Riege gestaltet, sowie mit Vorführungen unserer eigenen Abteilungen. Eine brechend volle Schulturnhalle und viel Lob aus den Reihen der Besucher zeigte, dass die richtige Mischung gefunden worden war.

1999 Rheinland-Pfalz-Turntag in Kaiserslautern

Am Rheinland-Pfalz-Turntag vom 03. – 06.06.1999 in Kaiserslautern nahmen Turnerinnen der Rhönradabteilung und des Spielmannszuges teil. Die Unterkunft in einer Turnhalle mit etwa 100 Leuten konnte den Spaß und die Erfolge nicht schmälern. Die Rhönradmädchen belegten wieder hervorragende vordere Plätze. Der Spielmannszug kam mehrfach, alleine und in Großgruppen zum Einsatz.

Bei den Gau-Rhönrad-Meisterschaften fand man die Turnerinnen des Turnvereines wieder mehrfach auf den zweiten und dritten Plätzen.

2000 Ehrung für Felix Weber ( 25 Jahre Vorsitzender des TV Jahn Brachbach )

In der Jahreshauptversammlung 2000 wurde Felix Weber nicht nur für 50 Jahre Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernannt, sondern aus der Hand der I. Gauvorsitzenden erhielt Felix Weber für besondere Verdienste um die Deutsche Sportbewegung und die besonderen Verdienste im TV Jahn Brachbach ( 25 Jahre I. Vorsitzender) die Verdienstnadel des Deutschen Turnerbundes.

Im Mai holte die Tischtennisspielgemeinschaft zu ihrem 10-jährigen Bestehen ehemalige Weltmeister und Europameister in die Brachbacher Mehrzweckhalle. In einer Showveranstaltung wurde Tischtennis der Spitzenklasse geboten.

 

An den Prellball Landesausscheidungen in Neuwied/ Irlich nahmen beide Prellballmannschaften des TV Jahn mit hervorragenden Ergebnissen teil. Es wurde der vierte und siebte Platz erkämpft. Bei einem Prellballturnier in Salchendorf wurde die I. Mannschaft der Prellballer erster Sieger.

 

An Felix Weber wurde die Verdienstplakette des Deutschen Volkssportverbandes In Gold überreicht.

Der Vorstand war auch in diesem Jahr bemüht, noch weitere neue Mitglieder zu werben, damit endlich die Schallgrenze von 700 überschritten werden kann.

2001 Gründung der Nordic – Walking - Abteilung

Unter der Regie unserer Rhönradübungsleiterinnen wurden in der Schulturnhalle die Kreis-

Rhönrad-Meisterschaften ausgerichtet. Die Teilnahme von 110 Turnerinnen und Turnern stellte

die Abteilung vor besondere Aufgaben. Diese wurden hervorragend bewältigt. Die Turnerinnen

des TV Jahn errangen in ihren Leistungsgruppen mehrere erste und zweite Plätze.

Als erster Verein im Kreis Altenkirchen gründete der TV Jahn Brachbach eine Nordic-Walking-Abteilung durch Silke Weber und Ulrich Pieterek. Die neue Abteilung wurde sehr gut angenommen und erhielt großen Zulauf. An den

Aktivitäten dieser Abteilung nahmen auch erstmals Mitglieder der DJK Jahnschar Mudersbach teil.

 

In der Jahreshauptversammlung wurden für herausragende Verdienste um den Vereinssport Felix Weber mit der goldenen Ehrennadel und Werner Göbel mit der silbernen Ehrennadel des Landessportbundes geehrt.

2002 Spitzenplatzierungen der Rhönradabteilung

Am Turnfest in Leipzig nahmen nur 5 Musiker des Spielmannszuges teil. Im ausführlichen Jahresbericht der Rhönradabteilung konnte Annette Howe von einem ganz besonderen Jahr berichten. Bei den Kreismeisterschaften errangen in verschiedenen Leistungsstufen Jessica Lässig und Lisa Roth den Titel Kreismeisterin, Julia Heun wurde

Vizemeisterin.

Bei den Gaumeisterschaften in Wirges errangen die Turnerinnen Laura Howe, Lisa Roth und Christina Link den Gaumeistertitel.

Bei der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft wurde mit einem hauchdünnen Rückstand Christina Link Vize Rheinland-Pfalz Meisterin.

2003 Ehrung für Annette Howe, Dorothee Schuhen und Bernhard Baumeister

Im Jahr 2003 wurden die Leistungen der Übungsleiterinnen Annette Howe und Dorothee Schuhen beim Gauturntag in Rheinbrohl für ihre besonderen Verdienste um den DeutschenTurnsport mit dem Gauehrenbrief belohnt.

Die gleiche Ehrung ging auch an unser Ehrenmitglied Bernhard Baumeister, der sich in weit mehr als 50 Jahren in besondere Weise um den TV Jahn Brachbach 1908 e.V. verdient gemacht hat.

Von unseren Turnwartinnen wird seit mehreren Jahren die Erringung des Sportabzeichens angeboten. In diesem Jahr wurde eine Schallgrenze mit 70 Teilnehmern erreicht.

Zum Kinderturnfest in Betzdorf reiste der TV Jahn mit 53 Kinder an und wurde mit hervorragenden Ergebnissen belohnt.

Die jetzt jedes zweite Jahr stattfindende Weihnachtsfeier unter der Mitwirkung aller Abteilungen wurde von mehr als 200 Personen besucht.

 

Da es in der Vergangenheit bei Auftritten des Spielmannszuges zu Engpässen bei der Besetzung der Instrumente gekommen war, wurde beschlossen, vorerst keine öffentlichen Auftritte wie Festzüge, Karnevalszüge, Turnfeste usw. mehr zu spielen. Es sollte von den noch aktiven Spieler versucht werden, Nachwuchs zu gewinnen.

2004 Gründung der Trampolinabteilung

Am Rheinland-Pfalz-Turnfest in Koblenz nahmen 11 Leistungsturnerinnen unserer Rhönrad Abteilung teil. Wie schon gewohnt wurden hervorragende Platzierungen errungen.

Unsere Prellballabteilung richtete in diesem Jahr ein Prellballturnier aus.

Werner Göbel, der sein Amts als Landesfachwart für Musik in 2003 zur Verfügung gestellt hatte, wurde auf dem Verbandsturntag für seine über 25 jährige Tätigkeit im Landesausschuss Musik, zuletzt als Landesfachwart, mit der Verdienstnadel des Deutschen Turner Bundes ausgezeichnet.

In 2004 wurde erstmals eine Trampolin Gruppe, unter der Leitung von Niko Schmol gegründet.

Die Abteilung hatte mehr als regen Zulauf.

Die Rhönradabteilung schaffte es in diesem Jahr bis zur Teilnahme an den Landesmeisterschaften und den Westdeutschen Meisterschaften.

Die gute Arbeit in der Abteilung wurde belohnt mit dem Rheinland-Pfalz-Meistertitel von Jessica Lässig. Den Gaumeistertitel errangen Laura Howe und Christina Link.

Unsere Prellballabteilung hat sich zur Zeit bis in die Landesliga des Turnverbandes Mittelrhein hoch gespielt.

2005 Über 100 Teilnehmer beim Sportabzeichen-Treff

Beim Deutschen Turnfest in Berlin nahmen leider nur 4 Turnerinnen und Turner an einem Wettkampf und angebotenen Fitness Programmen teil. Felix Weber unterstützte die Alcher Turngemeinschaft im Wettkampf Prellball und Männer 60 und wurde mit Alchen Turnfestsieger.

Bei der Eröffnung des neuen Brachbacher Grubenwanderweges übernahm der TV Jahn die Bewirtung der Gäste.

 

Die Erringung des Sportabzeichens wurde nochmals übertroffen. Nachdem im Vorjahr nur wenige an 100 fehlten wurde diesmal mit 106 Ableistungen die Vorjahresleistung nochmals überschritten.

Auf der Jahreshauptversammlung wurde bereits ein Festausschuss für das 100-jährige Jubiläumsfest gegründet.

2006 Kooperationsvertrag mit DJK Jahnschar Mudersbach

Am 23.01.2006 wurde der Kooperationsvertrag mit der DJK Mudersbach geschlossen und unterzeichnet, mit dem Zweck, dass die Mitglieder beider Vereine die Angebote der DJK und des TV Jahn nutzen können, wobei schwache Abteilungen besser belegt und zu starke Abteilungen entlastet werden können.

 

Die Kooperation war hervorgegangen aus der hervorragenden Zusammenarbeit der beiden Tischtennisabteilungen in der Tischtennisspielgemeinschaft ( seit 1990 ). Ein weiterer Berührungspunkt bestand bereits durch die seit einigen Jahren bestehende Nordic-Walking- Abteilung. Da diese Abteilung über Brachbach hinaus sehr gut angenommen wurde, waren auch mehr als 10 Mitglieder der DJK hier aktiv.

 

2007 Vorzeichen auf das Jubiläumsjahr

In vielen Sitzungen der erweiterten Vorstandes und des Festausschusses wurde das Programm für das Jubiläumsjahr erstellt.

Bereits am dritten und vierten November führte die Tischtennisspielgemeinschaft die Startveranstaltung zum Jubiläumsjahr in der Molzberghalle in Kirchen durch. Die besten 48 Jungen und 48 Mädchen aus ganz Deutschland trafen sich zur DTTB Top48 der Jugend des deutschen Tischtennisbundes bei uns. Diese Großveranstaltung zu organisieren war für einen Verein unserer Größe nicht ganz einfach. Umso erfreulicher war das Lob von allen Seiten für

die Top Organisation des Turnieres.

 

2008 Jubiläumsjahr, 100 Jahre TV-Jahn

Das Jubiläumsjahr begann mit einem Landesligaspieltag im Prellball,
im Mai fand die große Turngala, mit Stars aus Funk und Fernsehen und tollen Vorführungen und Einlagen unserer Abteilungen statt.
87 Sportlerinnen und Sportler absolvierten das Deutsche Sportabzeichen.

 

2009 Fortsetzung der Feierlichkeiten anlässlich unseres 100-jährigenJubiläums

Im Februar fand der große Festkommers unter Mitwirkung aller Ortsvereine statt. Hier wurden verschieden Ehrungen vollzogen: Werner Göbel und Felix Weber erhielten den Ehrenbrief des Deutschen Turnerbundes. Werner Römer, Annette Howe und Burkhard Althans erhielten die bronzene Ehrennadel des Sportbundes Rheinland. Bernhard Baumeister erhielt diese in Silber. Brigitte Pontes erhielt die Gau-Ehrennadel.

Der erste Wellnesstag wurde unter großer Beteiligung in der Mehrzweckhalle durchgeführt.
64 Sportlerinnen und Sportler absolvierten das Deutsche Sportabzeichen.

2010 1. Vorsitzende: Annette Howe

2010 Teilnahme am Landesturnfest in Mainz, Außerordentliche Jahreshauptversammlung, Beginn mit den Renovierungsarbeiten

Im Mai fand in Mainz das Landesturnfest statt, hier nahmen 3 Abteilungen unseres Vereins teil: 2 Tanzgruppen „Les Majorettes“ und „Sparks“ sowie die Rhönradabteilung.
Ende Mai fand eine außerordentliche JHV statt, es musste ein/e neue/r 1. Vorsitzende/r gewählt werden, da Felix Weber, der dieses Amt seit nun mehr 35 Jahren belegte, seinen „Posten“ im Januar zur Verfügung stellte.

Auf dieser Sitzung wurde Annette Howe zur 1. Vorsitzenden gewählt.

Im August begannen die Renovierungsarbeiten, überwiegend in Eigenleistung durch Vereinsmitglieder.

2011 Fertigstellung der Renovierungsarbeiten, Förderung jedes absolvierten Sportabzeichens mit 25 Euro durch die Kreissparkasse Altenkirchen,
Teilnahme am 1. Brachbacher Weihnachtsmarkt
Im Juli wurden die Renovierungsarbeiten der vereinseigenen Halle abgeschlossen.
Jedes absolvierte Sportabzeichen (in diesem Jahr 4o) wurde von der Kreissparkasse Altenkirchen mit 25 Euro gefördert.
Im Dezember fand der 1. Brachbacher Weihnachtsmarkt statt, hier nahmen 3 Gruppen unseres Vereins teil. (Les Majorettes, Sparks, Spielmann- und Fanfarenzug)
 

2012
Im Januar wurde unsere Vereinskameradin Jacqueline Lölling Olympiasiegerin im Skeleton, wir nahmen am Empfang durch die Ortsgemeinde in der Bärenschänke teil.

Im Oktober fand erstmalig ein Entspannungskurs mit Entspannungspädagogin Beatrix Wronker statt (8x).

Im Dezember wurden unsere Rhönradsportlerinnen durch die Ortsgemeinde geehrt:  Sophie Beul und Laura Howe für 1. und 2. Platz bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften sowie zusätzlich Jessica und Sarah Lässig für erfolgreiche Teilnahme am Deutschland-Cup.
Im Dezember, am 2. Brachbacher Weihnachtsmarkt nahmen wir mit 3 Gruppen unseres Vereins teil (Les Majorettes, Sparks und Spielmanns- und Fanfarenzug)

 2013

Im Oktober richtete der TV Jahn sein 1. Völkerballturnier in der Mehrzweckhalle aus. Acht Mannschaften nahmen an dem Turnier teil. Die Teams sorgten für  spannende und unterhaltsame Spiele. Für alle Beteiligten war es ein Riesenerfolg.

2014

 In diesem Jahr wurden unsere Toiltettenanlgen saniert.

Wir richtetenden ein zweites Völkreball Turnier aus.

 

Impressum | Kontakt | Copyright © 2012 TV Jahn Brachbach

Free business joomla templates